Unser „zwei“ gewinnt auswärts in Arlesheim souverän mit 0:3.

Spielbericht Meisterschaft – 5. Liga / Aufstiegsrunde Gruppe 2

04.06.2021 20:00 – Sportanlage in den Widen, Arlesheim

Nach genau achtmonatiger Fussballabstinenz traf unser «zwei» im ersten Aufstiegsspiel auswärts auf den FC Arlesheim. Man traf sich um 18:00 Uhr gemeinsam bei der Sportanlage St. Jakob und fuhr von da aus in Richtung Arlesheim. Gemeinsam angekommen bezog man die Garderobe und inspizierte kurz den wunderschönen Rasen in Arlesheim. Die Stimmung war locker, aber jeder wusste um was es geht. Nach der Platzinspektion folgte danach die «Warm-Up» Phase. Rund 10 Minuten vor Anpfiff dann der letzte Gang in die Kabine, volle Konzentration, Einsatz, Leistung und Wille wurden vom Trainer René Schymura verlangt.

20:00 Uhr – Anpfiff, was vom Trainerstaff rund um Cheftrainer René Schymura verlangt wurde, wurde umgesetzt. Unser «Zwei» startete konzentriert und mit einem sehr hohen Tempo und grosser Laufbereitschaft in die Partie. Nach nur wenigen Minuten kam Offensivmotor Yannick Bischof zur ersten Grosschance die aber vom Arlesheim Torhüter Kipfer glänzend pariert wurde. Auf die Grosschance von Bischof folgte in den ersten Minuten weitere Top Chancen von Roos, Schmid und Schlumpf. Nach nur 20 Minuten dann der erste Nackenschlag für die Truppe von Schymura, Innenverteidiger Dimitri Wyss musste nach einem hart angegangenen Zweikampf mit einer Platzwunde am Kopf die Partie verlassen und in der Notfallaufnahme platznehmen. Schymura musste nun nach rund 20 Minuten die eingespielte Startelf wechseln. Für Wyss kam nach 20 Minuten Iseni, Rahmani stoss zu Tanner in die Innenverteidigung, Abazi nach links aussen, Schmid auf den defensiven 6er und Iseni auf den 10er.

Wirrwarr rund um die Mannschaft nach der Verletzung? Im Gegenteil, Nur zwei Minuten später spielte Bischof auf Schlumpf der den Ball hervorragend auf Schmid prallen lies, der legte zu Taubhorn zurück und Taubhorn traf aus knapp 20 Metern ins linke untere Eck.

 

Danach ließ man auch das Heimteam zu Chancen kommen, allerdings stand die Abwehrrheie rund um Barroso, Rahmani, Tanner und Abazi hervorragend und liessen das ganze Spiel rein gar nichts zu.

 

In der zweiten Halbzeit traf fünf Minuten nach Wiederanpfiff Iseni durch einen direkt verwandelten Freistoss zum 0-2. Danach spielte die Mannschaft von Schymura abgeklärt, konzentriert und Ballsicher die 0-2 Führung wie schon fast von alleine nach Hause. In der 84. Spielminute spielte Taubhorn dann einen Steilpass in Richtung Edeljoker Leonardo Russo der nach seiner Einwechslung nur rund 10. Minuten brauchte, um seinen Treffer zu erzielen.

 

Das Team rund um Cheftrainer Schymura gewinnt in Arlesheim im ersten Aufstiegsspiel souverän mit 0-3. «Man hätte höher gewinnen müssen» so Trainer Schymura nach dem Spiel. Nun gilt es die Konzentration oben zu halten und den Fokus auf den nächsten Samstag zu legen wo das «zwei» zuhause um 18:00 Uhr auf Gelterkinden trifft, die das erste Spiel ebenfalls souverän mit 4-0 gewannen.

 

S «zwei» bedankt sich bei allen Zuschauern für die zahlreiche Unterstützung.

News