Bericht Vorrunde 1. Mannschaft

Die 1. Mannschaft startete im Sommer 2021 die Kampagne „Aufstieg 3. Liga“ als Aufsteiger aus der 5. Liga. Dies bedeutete, dass dies sicher keine einfache Aufgabe werden wird. Mit Reto Maurer als Sportchef verpflichtete der Verein einen erfahrenen Mann im Bereich Breitensport. Dies bewies Reto Maurer mit der Verpflichtung von Mergim Bajraktari der ab Sommer 2021 die 1. Mannschaft übernahm.

 

Mit Mergim Bajraktari konnte die 1. Mannschaft einen jungen Trainer verpflichten der noch praktisch die gesamte Trainerkarriere vor sich hat. Mergim brachte sofort die Erfahrung die er als Spieler in den höchsten Ligen der Schweiz und im Ausland gesammelt hatte mit. Die Mannschaft profitierte sofort von einer professionellen aber auch sehr kurzen Vorbereitung. Es blieb dem Trainerstaff rund um Bajraktari und Schlauri sehr wenig Zeit die Mannschaft zu formen. Ebenso mussten auch diverse Transfers gemacht werden. Mit Dean Ledermann, Luca Schwab, Michael Senn und Shuajb Destani konnte sich die 1. Mannschaft wortwörtlich „enorm“ verstärken.

 

Die 1. Mannschaft startete die Pflichtspielsaison auswärts im Nepple Basler Cup in Dornach wo man zwar mit noch vielen Absenzen zu kämpfen hatte sich aber souverän mit 0:2 für die zweite Runde qualifizierte.  Es folgte eine Woche später der Meisterschaftsstart gegen den FC Allschwil. Auch gegen Allschwil setze man sich zuhause mehr oder weniger „souverän“ mit 2:1 durch. Es folgte danach eine Siegesserie von sechs Pflichtspielen. Bemerkenswert war das qualifizieren für den 1/16-Final im Nepple Basler Cup in der zweiten Runde im Stadion Rankhof gegen den 2. Liga Aufstiegs Kandidat FC Münchenstein.

 

Im 7. Pflichtspiel kam dann im Nepple Basler Cup die erste Niederlage der Saison. Man verlor unverdient im Stadion Rankhof gegen BCO Alemania mit 2:1. Ebenso verlor man in diesem Spiel auch den Captain Luca Schmid der mit einem Muskelfaserriss mindestens 4 Wochen ausfiel und somit mindestens die nächsten drei bis vier Pflichtspiele verpasste. Die Mannschaft verlor nach der kapitalen Niederlage im Cup und dem Ausfall vom Captain ein wenig den Faden. Man überzeugte nicht mehr so ganz, spielte Unentschieden gegen Türkgücü Basel, siegte zwar 2:4 gegen Steinen Basel, verlor aber dann das erste Mal in der Meisterschaft verdient mit 2:3 zuhause gegen den FC Schwarz-Weiss.

 

Danach musste man auswärts zum FF Brüglingen Basel, früh ging man mit 1:0 in Rückstand. Alles deutete auf eine erneute Niederlage, doch dann kam in der 85. Spielminute der Ausgleich durch Nawid Gafuhrzada der in der gesamten Vorrunde bereits 11 Tore erzielte. So der Fußball Gott wollte traf unsere 1. Mannschaft in der Nachspielzeit durch Dean Ledermann zum 2:1 Siegestreffer. Genau solche Spiele braucht man dann um schlussendlich ganz oben zu stehen, meinte Cheftrainer Mergim Bajraktari nach dem Spiel.

 

Es folgte nach dem Brüglingen Spiel die ein Wöchige Spielpause. Man hatte nun zwei Wochen Zeit sich auf das Spitzenspiel auf dem Spiegelfeld vorzubereiten. Diese zwei Wochen nutze die 1. Mannschaft um sich perfekt auf den SC Binningen vorzubereiten. Der Trainerstaff stellte die Mannschaft auf einen regelrechten „Kampf“ ein. Durch eine intensive Rehabilitation Phase kämpfte sich auch der Captain Luca Schmid pünktlich zum Binningen Spiel zurück in die Mannschaft. Nun stimmte also in der Vorbereitung auf das Spitzenspiel alles. Man traf sich am 30.10.2021 um 15:00 Uhr auf der Schorenmatte zum gemeinsamen Mittagessen und fuhr danach nach Binningen. Anpfiff in Binningen war um 20:15 Uhr. Es folgten Feuerwerk, Pyros und Böller. Das Spitzenspiel war also lanciert. Man ging in der 30. Spielminute wie so oft durch unseren Topscorer Nawid Gafuhrzada in Führung. Danach folgte das erwartete „Kampfspiel“. Es war allen Bewusst, dass der SC Binningen seit dem Jahr 2018 nicht mehr auf dem Spiegelfeld zuhause verlor, dazu kam noch das Binningen seit dem Jahr 2017 immer mindestens ein Tor zuhause erzielte.

 

All dies beindruckte die Mannschaft von Bajrakteri und Schlauri nicht. Man kämpfte bis zum Schluss vorbildlich und gewann somit verdient auf dem Spiegelfeld mit 1:0!

 

Das erste Große Ziel „Wintermeister“ ist also erreicht! Nun gilt es also Fokus auf die Rückrunde zu legen. Die Vorbereitung zur Rückrunde startet für die 1. Mannschaft bereits ende Januar. Es folgen im Februar und anfangs März vier Testspiele die allesamt auf dem Buschweilerhof ausgetragen werden.

 

Daten Testspiele :

 

Sonntag, 20.02.2022, 17:00 Uhr Sportanlage Buschweilerhof

VfR Kleinhüningen – BCO Alemania Basel (3)

 

Sonntag, 27.02.2022, 17:00 Uhr  Sportanlage Buschweilerhof

VfR Kleinhüningen – FC Concordia Basel (3)

 

Sonntag, 06.03.2022, 17:00 Uhr  Sportanlage Buschweilerhof

VfR Kleinhüningen – SC Münchenstein (3)

 

Samstag, 12.03.2022, 19:00 Uhr  Sportanlage Buschweilerhof

VfR Kleinhüningen – FC Schwarz-Weiss b (3)

 

Meisterschaftsbeginn :

 

Sonntag, 20.03.2022, (Zeit noch nicht bekannt)  Sportanlage Im Brüel Allschwil

FC Allschwil – VfR Kleinhüningen

 

Die 1. Mannschaft bedankt sich bei allen Mitgliedern, dem Verein, dem Vorstand und allen Fans und Freunden für die tolle Unterstützung in der Vorrunde und hofft auf zahlreiches Erscheinen und Unterstützung in der Rückrunde.

News

Matchballsponsoring

Möchtest du unsere 1. Mannschaft mit einem Matchball unterstützen und somit Matchballsponsor werden?